Zirkularität

Das BioOrg-Reinigungssystem ist vollständig zirkulär: Alle Arten organischer Verschmutzung in einer Raumumgebung werden durch das Ökosystem von zehn verschiedenen Bakterien verstoffwechselt. Es bleibt keine Restverschmutzung zurück. Bei diesem biodynamischen Prozess sind weder Wasser noch verschmutzenden Detergenzien erforderlich. Das Einzige, was Sie tun müssen, besteht darin, regelmäßig neue Bakterien während der Reinigungstätigkeit einzubringen.

Durch den Einsatz von Bakterien bei der Reinigung pflanzen Sie auch Innenwälder in Ihrem Gebäude. Alle toten Materialien um Sie herum erhalten ein neues Leben: Sie sind Gast eines Ökosystems von Milliarden guter Bakterien. Denn es leben ebenso viele Bakterien auf den Zweigen und den Blättern eines Baumes wie auf 50 mit BioOrg behandelter Oberfläche.

Stoßen Sie zu unserer Gemeinschaft von Innenwald-Pflanzern und geben Sie den Urwäldern Europas wieder einen Platz in unserem Alltagsleben! Die Reinigung mit BioOrg ähnelt folglich dem Anpflanzen von Wäldern in Ihrem Gebäude: Eine einfache, aber spektakuläre Art, um unser ansteigendes Innenklima sichtbar, fühlbar und messbar zu verbessern.

BioOrg-Innenwald

Neben dem Umwandeln von CO2 in Sauerstoff hat ein Baum noch eine andere Reinigungsfunktion: Er bietet einen Lebensraum für Bakterien, die organische Abfall- und Schadstoffe beseitigen können.

Diese noch unbekannte, aber spektakuläre Reinigungskraft aus dem Wald will BioOrg in den Fokus bringen. Jeder, der seine Raumumgebung mit Bakterien von BioOrg bekleidet, hat eigentlich einen Wald in sein Gebäude gepflanzt. Der Vergleich gilt, dass Sie pro 50 ebenso viele Bakterien hereinlassen, wie auf den Zweigen und Blättern eines durchschnittlichen Baums leben.

Innenwald-Zertifikat

BioOrg in Ihr Gebäude hereinlassen bedeutet eine enorme Wasserersparnis, keine Einleitung von Detergenzien in die Kanalisation mehr und eine permanente Reinigung von Feinstaub und Schadstoffen aus der Innenluft.

Der positive Fußabdruck, den Sie so in Ihr eigenes Innenklima bringen, wird zusammen mit der Anzahl der angepflanzten Innenbäume in einem Innenwald-Zertifikat bestätigt.